Zitrussalz mit Kurkuma // Turmeric Citrus Salt

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

Unübersehbar sind wir mitten in der Zitrussaison. Wer sich beeilt, kann noch ein paar der besonderen Cedri bestellen, um beispielsweise einen Salat mit Pinienkernen und Minze davon zu zaubern. Solange ich zurück denken kann, gehören die frischen Aromen von Zitrusfrüchten für mich zu den schönsten überhaupt. Kein Wunder, verkünden sie doch gerade am Übergang vom kalten Winter zu einem zarten Frühling von sonnenverwöhnten Zitrushängen in südlicheren Gefilden. Und wusstet Ihr, dass die gelbe Farbe der Zitronen nur dem nächtlichen Frost zu verdanken ist, und nichts mit der Reife zu tun hat?

Wer dieses Blog schon länger verfolgt weiß, dass ich gutem Salz verfallen bin. In unserem Haus wird gewöhnliches raffiniertes (Jod)salz wirklich nur zum Putzen eingesetzt, oder für die Kälteisolation der Eismaschine. Natürliches Salz dagegen findet sich bei uns in der Küche und auf dem Esstisch gleich vielfach in kleinen Dosen und Schälchen, ob Quellsalz, das leicht blaue Persiensalz, süß-salziges Atlassalz, ganz neu das aufregend-schwarze Hawaiisalz oder das wunderbare lachsfarbene Murray River Fingersalz. Alle diese Salze sind von ganz unterschiedlicher Farbe, Kristallstruktur und Geschmack. Natürliche Salze versorgen den Körper mit wichtigen Mineralien und Spurenelementen und sind um ein vielfaches weniger salzig im Geschmack als industriell hergestelltes Salz. Dieses wird oft mit Rieselhilfen und anderen Zusatzstoffen versetzt, damit es lagerfähiger wird – die für den Körper so wichtigen Stoffe werden diesem Salz jedoch entzogen. Es lohnt sich also, gutes Natursalz zu verwenden.

 

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

Im Pastawasser verwende ich einfaches Steinsalz, das es im Bioladen in größeren Verpackungen gibt, und dieses Salz liefert auch die Basis für das heutige Rezept. Aus Salz lässt sich in Verbindung mit Gewürzen und Aromen nämlich ein ganz wunderbares Würzmittel herstellen. Bin ich grundsätzlich Fan von Kochen mit wenigen Zutaten und puren Aromen, so sind die richtigen Gewürzmischungen manchmal genau das, was im Handumdrehen aus einer einfachen Speise ein Aha-Moment zaubert. Vor allem, wenn ich nicht viel Zeit zum Kochen habe oder der Hunger schon zu groß ist, retten mich solche feinen Würzmittel, ob als fehlendes Quentchen an der Suppe, zu Ofengemüse oder zur Pellkartoffel.

Hier kommt also das Rezept für ein feines 1a Zitrussalz mit Kurkuma. Über Kurkuma habe ich hier schon einmal mehr geschrieben. Wer dessen Bioverfügbarkeit nutzen will, sollte zusätzlich etwas schwarzen Pfeffer verwenden.

Aber auch Rosmarin und Thymian kommen in meiner Küche häufig vor, und so vereint dieses Würzsalz alles, was einen gedanklich an Sommer und Sonne erinnert. Es passt daher zu Gemüse genauso gut wie zu Fisch, Pasta oder (Süß)Kartoffeln, und selbst eine reife Mango wird durch eine Prise dieser Mischung zu einem Aromenfeuerwerk, dann gerne noch durch eine Prise Chili ergänzt.

 

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

Übrigens ist dieses Salz auch ein wunderbares Geschenk aus der Küche, es lohnt sich also, eine größere Menge herzustellen. Zur Zubereitung empfiehlt sich eine ausgediente Gewürzmühle oder ein kleiner Zerkleinerer/ Küchenmaschine. Ich benutze zum Zerkleinern aller Gewürze und Kräuter in größeren Mengen eine kleine elektrische Kaffeemühle vom Flohmarkt, die ich ausschließlich dafür verwende. Das klappt super.

Und aus dem Saft der Früchte einfach eine Limonade herstellen! Da kann der Frühling doch kommen.

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

Zitrussalz mit Kurkuma, inspiriert durch dieses Rezept

Rezept für 200g:
_ 4 Bio Orangen
_ 4 Bio Zitronen
_ 200g Steinsalz oder anderes natürliches Salz
_ 1 Zweig Rosmarin oder nach Geschmack
_ 1 Zweig Thymian oder nach Geschmack
_ 1-2 TL Kurkuma gemahlen

_ Die Zitrusfrüchte heiß abwaschen, abtrocknen und mit einer feinen Reibe die Schale abnehmen. Achtung, wirklich nur die farbige Schicht abnehmen, das weiße Fleisch enthält starke Bitterstoffe.
_ die Kräuter entnadeln bzw die Blättchen abstreifen.
_ In einem Zerkleinerer oder einer ausgedienten Kaffee/Gewürzmühle nun portionsweise die Kräuter zerpulsen, löffelweise Salz zugeben und zermixen.
_ Mit den Zitrusschalen genauso verfahren, portionsweise mit Salz zerkleinern, Kurkuma zugeben, nochmal pulsen und alles ein einer Schale vermengen.
_ Das fertige Salz probieren: fehlen noch etwas Kräuter? Kurkuma? Einfach nach Belieben abschmecken und in kleine Gläser abfüllen. Eins davon der besten Freundin oder der Schwiegermutter schenken.

Viel Freude beim ausprobieren!

ps: der 1a Salzdealer meines Vertrauens ist zum Beispiel dieser Salzshop.

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

Obviously we are in the midst of citrus season. If you are quick and able to get a last of the special Cedri Lemon, then you should try this salad with pine nuts and mint.
As long as I can remember, the fresh aromas of citrus fruits to me are the most beautiful. No wonder as at the transition from the cold winter to a tender spring they hint towards sun-drenched citrus slopes in southern climes. And did you know that the yellow color of lemons is thanks to the night frost, and has nothing to do with the maturity?

If you are a frequent reader of this blog you might know that I fall for a good salt. In our house, ordinary refined (iodine) salt is actually only used for cleaning or for the insulation of the ice cream maker. Natural salt, however, can be found here in the kitchen and on the dining table equal used in small cans and bowls, whether virgin salt, the light blue Persian salt, sweet and salty Atlas salt, brand new excitingly black Hawaii salt or the wonderful salmon-colored Murray River fingers salt. All of these salts are of quite a different color, crystal structure and taste. Natural salts provide the body with essential minerals and micronutrients, and taste many times less salty than commercially produced salt. This is often treated with anti-caking agents and other additives to make it storable – the substances which are so important for the body are, however, withdrawn from it. So it really pays off to use a natural salt.

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

In pasta water f.e., I use simple ground rock salt that the health food store carries in larger packaging, and this salt also provides the basis for today’s recipe. Forming a very wonderful seasoning salt can be mixed with spices and flavors. I’m generally a fan of cooking with only a few ingredients and pure flavors, but the right spice mixtures are sometimes exactly what a simple dish conjures a eureka moment in the twinkling of an eye. Especially when I do not have much time to cook or hunger is too big, such fine seasoning can literally save me, as the missing bit to the soup as well as with roasted vegetables or boiled potatoes.

So here comes the recipe for a 1a fine citrus salt with turmeric. About Turmeric I wrote here once more. If you want to use its bioavailability, you should also use some black pepper with it.
However, fresh rosemary and thyme are often uses herbs in my kitchen, so this Spice Salt combines everything that mentally reminds you of summer and sun. It therefore goes well with vegetables as also with fish, pasta or (Sweet) Potatoes, and even a ripe mango will be happy to be supplemented by a pinch of this mix to create a flavor firework, with a pinch of chili.

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

By the way, this salt is also a wonderful gift from the kitchen, so it pays to produce a larger amount. For preparation a disused spice mill or a small chopper / food processor is recommended. I use whenever I need to crush spices and herbs in large quantities, a small electric coffee grinder from the flea market that I only use for this purpose. That works really great.
And the juice of the fruit makes for a wonderful lemonade! Now spring may come!

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

Turmeric Citrus salt, inspired by this recipe

Recipe for 200g

_ 4 organic oranges
_ 4 organic lemons
_ 200g rock salt or other natural salt
_ 1 sprig rosemary or to taste
_ 1 sprig of thyme or to taste
_ 1-2 tsp turmeric, ground

_ Wash and dry the Citrus fruit, then remove the zest with a fine grater. Beware, only remove the colored layer, the white meat contains really strong bitters.
_ Strip off the leaves/needles of the herbs.
_ In a food processor or a disused coffee / spice grinder now in portions pulse the herbs, add spoonfuls of salt and mix it by pulsing some more.
_ Follow the same process with the citrus peels, portions with salt, turmeric, pulse again and mix all in one bowl.
_ Taste the salt mix: is there some herb missing? Turmeric? Season to taste and simply fill into small glasses. Give one to your best friend or your mother (in-law).

Have fun and enjoy!

Zitrussalz Kurkuma Turmeric Citrus Salt

4 comments
  1. Veronika says: March 8, 20159:25 pm

    Liebe Anni,
    deine Fotos sind genial schön! Und diese Farben! Ich mag deine Liebe zum Detail total, die sich bis hin zu den Salzsorten zeigt! Eine ganz schöne Inspiration ist das!
    Allerliebste Grüße

    • Anni says: March 8, 20159:39 pm

      Ach Du Liebe! Merci!!! Hier steht übrigens ein Gläserl nur für Dich und wartet auf unser nächstes Date. Kisses!***

  2. Joana says: August 14, 201611:03 pm

    Tolle Bilder – tolle Idee

    • Anni says: October 2, 20164:40 pm

      Danke liebe Joana! Es schmeckt auch wirklich fein. Lieben Gruß anni***

Submit comment